Das jährliche Board Meeting der Mende Nazer Stiftung in London

×

Fehlermeldung

User warning: The following module is missing from the file system: piwik. For information about how to fix this, see the documentation page. in _drupal_trigger_error_with_delayed_logging() (line 1156 of /is/htdocs/wp1164341_R89C2XYKBO/www/html/mende_drupal7.65_042019/includes/bootstrap.inc).

30 JUNE 2018

Hundreds of Sudanese join protest in London against 29 years of Bashir’s rule

A broad coalition of the Sudanese diaspora in the UK, alongside Waging Peace, Humanitarian Aid Relief Trust (HART), and student-led movement STAND UK demonstrated on Saturday 30 June 2018, to mark 29 years since President Omar al-Bashir assumed office in Sudan.

Mende Nazer spoke at the protest, saying:

“Khartoum burns, kills, enslaves and bombs us. They destroy our culture, bulldoze our schools and bomb our hospitals. But we are still Nuba. I was enslaved for many years. I escaped thanks to people of Britain. Please urge your government not to support the cruel government in Khartoum. We have families we love, just like you. But the British Government is increasing support for the cruel Khartoum. We do not want to be refugees. We want to stay in our beautiful land of the Nuba Mountains.”

Mitglieder der Mende Nazer Stiftung in der Royal Over Seas League

 

2017: Das jährliche Board Meeting der Mende Nazer Stiftung war dieses Jahr in London

Unsere humanitäre Mission in den Nuba Bergen konnte durch die Zusammenarbeit mit der erfahrenen und engagierten Baronin Caroline Cox und ihrem Kollegen David Thomas erfolgreich durchgeführt werden. Wir sind glücklich, dass sie beide während unserer Jahrestagung 2017 in London unserer Mende Nazer Stiftung beigetreten sind.

Durch den Zugewinn neuer Mitglieder sowie die kontinuierliche Arbeit Brücken zwischen Menschen, Institutionen und Politik zu bauen, werden wir unser Wachstum und den weiteren Erfolg unserer Mission sichern. Zur Zeit stärken wir unsere Position in Deutschland, Kanada und Großbritannien.

Ein besonderer Dank geht an John Miles, von Equilibrium Films. Er begleitete Mende und ihre Mission zum Sudan. Um die Mission in einem Film festzuhalten, ging er das Risiko ein und reiste auf eigene Kosten in das Krisengebiet  - dafür sind wir dankbar.
Wir arbeiten daran, dass wir Ihnen bald die volle DVD zum Kauf anbieten können. Vorab werden wir auf unserer Webseite einen Trailer für Sie bereit stellen.